Gedanken in Stein

Felsbilder aus Bohuslän, Schweden

abb7.jpg (42440 Byte)

Die Sonne steht tief am Horizont. Sie wirft lange Schatten. Die Mücken tanzen im fahlen Sonnenlicht. Ein lautes Klick - Klack - Klock ist zu hören, begleitet vom Rauschen des Windes und dem Glucksen des Wassers. Ein Mensch kniet am Uferrand einer Meeresbucht auf einem Granitfelsen und schlägt mit einem Hammerstein Schiffe, Menschen und Tiere in die Oberfläche des Granits, die vom Gletscher der Eiszeit glatt geschliffen worden war.

So etwa könnte es gewesen sein, als vor 3000 Jahren die Felsbilder in der Bronzezeit in Bohuslän, Schweden, entstanden sind. Der Klang des Hammersteins ist zwar längst verklungen, aber die Gedanken, die die Hände gesteuert haben, sind in der Felsoberfläche bewahrt geblieben.

Die "Archäologische Arbeitsgemeinschaft e.V." zeigt in ihrem Museum vom 15. 6. 03 bis zum ................ in der Ausstellung "Gedanken in Stein" einige Frottagen dieser skandinavischen Felsbilder, die von Ilse und Klaus Kniep hergestellt wurden. Die Frottage eignet sich ausgezeichnet, um Felsbilder auf Papier zu übertragen. Durch sie wird nicht nur das Motiv, sondern auch die Struktur der Felsoberfläche wiedergegeben - ein wichtiger Aspekt, denn der Fels ist ja ein wichtiger Teil des Felsbildes. Das Ehepaar Kniep wendet diese Frottagemethode seit etwa 15 Jahren an, um die skandinavischen Felsbilder, insbesondere die bronzezeitlichen Felsbilder Bohusläns zu dokumentieren. Ihre Dokumentationen und graphischen Bearbeitungen haben dazu beigetragen, daß die Felsbilder in der Gemeinde Tanum, Bohuslän, seit 1994 in die Liste "Weltkulturerbe der Menschheit" der Unesco aufgenommen wurden. Die Ausstellung "Gedanken in Stein" zeigt Original-Frottagen dieser etwa 3000 Jahre alten Felsbilder, deren Faszination man sich auch heute noch nicht entziehen kann. Können sie doch Auskunft darüber geben, was Menschen vor 3000 Jahren dachten.

Zur Eröffnung der Ausstellung "Gedanken in Stein" am Sonntag, den 15. Juni, um 10 Uhr, sind alle Interessierten herzlich eingeladen.